Unter einem Dach im
Ambulanten Zentrum am Entenfang
in Karlsruhe

Artikel und Publikationen

Unter einem Dach im
Ambulanten Zentrum am
Entenfang in Karlsruhe

Artikel und Publikationen

Übung mit dem Miniband für einen stabileren Golfschwung und zur Kräftigung der Gesäßmuskulatur.

Mit diesen Übungen zeigen wir Ihnen, wie Sie den Gesäßbereich, auch als König des Golfschwungs bezeichnet, kräftigen.

Übungen für den sicheren Stand – im Golf.

Hier lernen Sie Kräftigungsübungen für die Hüftabduktoren in unterschiedlichen Ausgangsstellungen kennen.

Zu einem guten Golfschwung gehören…

… nicht nur gute Techniken, Mobilität und Kraft der Wirbelsäule, sondern auch ein fester Stand und bewegliche Hüftgelenke.

Mit diesen Übungen lernen Sie, wie die Mobilität der Hüftgelenke verbessert und die Hüftmuskulatur gekräftigt werde kann.

Welche Bedeutung haben Faszien im Golfsport?

Vielfach steht das Training der Muskulatur und der Ausdauer im Vordergrund. Aber, sind Faszien gut trainiert, schützen sie unser Gewebe durch ihre Geschmeidigkeit und Belastbarkeit. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass wir körperliche Höchstleistungen vollbringen können. Der strukturelle Aufbau von Faszien ist mit einem Spinnennetz vergleichbar. Diese bindegewebige Struktur zieht sich durch nahezu alle Bereich unseres Körpers. Faszien speichern Wasser und sind für die Funktion unserer Muskulatur von hoher Bedeutung. Uns geht es um Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Beim Durchführen von Übungen entscheiden kleine Details darüber, welche Struktur trainiert wird. Übungen mit großem Kraftaufwand und langsamer Durchführung sprechen eher die Muskulatur an. Übungen mit hohem Tempo und großen Bewegungsausschlägen hingegen zielen auf Faszien ab – und damit sind wir beim Golf.

Der Golfer-Ellenbogen: Risiko reduzieren und vorbeugen

Beim so genannten Golfer-Arm oder Golfer-Ellenbogen ist die beim Schlagen stark beanspruchte Beugemuskulatur des Unterarmes und der Hand durch die wiederholte gleiche Bewegung stark beansprucht. Dies kann zu einer Entzündung der Sehnen, meist am Sehnenansatz am Knochenvorsprung der Innenseite des Ellenbogens, führen. Die Schmerzen beginnen meist direkt am Ellenbogen, können aber bis in die Hand ausstrahlen. Vorbeugend kann sowohl die Beuge- als auch die Streckmuskulatur gezielt vor, während und nach dem Golfspielen gedehnt werden.

Kurzprogramm zur Verbesserung der Wirbelsäulenmobilität und -kraft.

Je häufiger entscheidende Bewegungsmuster Ihrer Sportart in den Alltag, in Ihr Aufwärmprogramm oder auch in Entspannungsmethoden integriert werden können, desto effizienter und fehlerfreier wird Ihr Gehirn die Muster beim Ausüben abrufen können. Das bedeutet auf längere Sicht Leistungssteigerung und Verletzungsvermeidung.

Haltungsasymmetrie bei Säuglingen

Bei Säuglingen, die viel auf dem Rücken gelagert werden, zeigen sich häufig Kopfverformungen und Haltungsasymmetrien. Diese können gravierende Folgen haben. Als Physiotherapeut und Osteopath möchte ich Sie mit diesem Artikel dabei unterstützen, die Symptome zu erkennen, die Hintergründe zu verstehen und adäquate Maßnahmen zu ergreifen. Denn man kann in den ersten Lebensmonaten einen wesentlichen Beitrag zur Prävention leisten.

Hier finden Sie insbesondere für medizinisches Fachpersonal ausführlichere Informationen zum Thema Haltungsasymmetrie bei Säuglingen.

Lagerungsplagiozephalus beim Säugling

Der Plagiozephalus beim Säugling wird seit einigen Jahren nicht als nur ästhetisches, sondern zunehmend als Gesundheitsproblem thematisiert.
Sein Anstieg wird mit der Empfehlung der Rückenlage als Schlafposition des Säuglings in Zusammenhang gebracht.
Verschiedene Interventionsmaßnahmen werden empfohlen, darunter auch kostenträchtige und invasive wie die sog. Helmtherapie.
Ziel dieses Beitrags ist es, die vorliegenden Daten zu Epidemiologie und Pathophysiologie des lagerungsbedingten Plagiozephalus vorzutragen sowie daraus Thesen zu Prophylaxe und Therapie abzuleiten.
Hier finde Sie weitere Informationen zu dem im Artikel beschriebenen Lagerungskissen für Babys zur sicheren Lagerung bei Kopfverformung.

Die beruflich-tätigkeitsorientierte Rehabilitation – Entwicklung und Praxis

Seitdem das SGB IX vom 19.06.2001 die Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, die Pflichten des Arbeitgebers und die Rechte schwerbehinderter Menschen regelt, haben sich unterschiedliche beruflich orientiere Rehabilitationsmaßnahmen entwickelt.