Ambulantes Zentrum für Rehabilitation und Prävention am Entenfang GmbH

Datenschutzerklärung

Ambulantes Zentrum
für Rehabilitation und Prävention
am Entenfang GmbH

Datenschutzerklärung

Stand der Datenschutzerklärung: 31.05.2022

Die Ambulantes Zentrum für Rehabilitation und Prävention am Entenfang GmbH (Im Folgenden: „Wir“) erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer ihrer Webseite (Im Folgenden: „Sie“) nach Maßgabe der geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir schützen Ihre Privatsphäre und privaten Daten. Hiermit informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, verarbeiten und nutzen.
Nähere Informationen zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren oder zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Geschäftskontakten finden Sie in den diesbezüglichen Datenschutzerklärungen.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich ist:
Ambulantes Zentrum für Rehabilitation und Prävention am Entenfang GmbH
Am Entenfang 12 – 14
76185 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 95206-0
E- Mail: info@azr.de

2. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte können Sie unter den folgenden Daten erreichen:
Datenschutzbeauftragter
Am Entenfang 12-14
76185 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 95206-69
E-Mailadresse: datenschutz@azr.de

3. Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen

3.1 Aufruf der Webseite
Wenn Sie unsere Internetseiten aufrufen, erheben unsere Webserver standardmäßig Daten. Folgende Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie unter Umständen an uns übermitteln, gespeichert:
• die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners (Ihre IP-Adresse);
• das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs;
• die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs
• Menge der gesendeten Daten
Die Daten werden ausschließlich zu den nachstehend genannten Zwecken für 14 Tage gespeichert.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags über die Nutzung der Website, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Insoweit sind die Daten insbesondere für die Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus sowie der technischen Darstellung unserer Webseite notwendig. Daneben können diese Informationen auch für unsere berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, um unsere Systemsicherheit und -stabilität auszuwerten sowie mögliche Rechtsansprüche geltend zu machen oder abzuwehren und um betrügerische oder ähnliche Handlungen, einschließlich Angriffe auf unsere IT-Infrastruktur, abzuwehren und zu unterbinden.

3.2 Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Cookies sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und dort gespeichert werden. Sie verfügen vielfach über eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem die Cookies gespeichert wurde. Dies ermöglicht eine Zuordnung: Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
Konkret verwenden wir folgende Cookies:
• Technisch notwendige Cookies: Technisch notwendige Cookies ermöglichen, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Dazu gehören Cookies, die für Ihren Log-In (hierzu Ziffer 3.3) oder die Weitergabe von Informationen über Google Maps (hierzu Ziffer 6.1) zwingend erforderlich sind. Rechtsgrundlage für das Setzen dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit § 25 Abs. 2 TTDSG, da die Cookies für die Nutzung unserer Webseite und der von Ihnen abgerufenen Funktionen technisch zwingend erforderlich sind.
Präferenz-Cookies: Präferenz-Cookies ermöglichen der Webseite sich über mehrere Sessions hinweg an Informationen zu erinnern, welche die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht. Dazu gehört etwa die Speicherung Ihres Benutzernamens für die Nutzung der Kontaktformulare (siehe Ziffer 3.3).Diese Cookies nutzen wir nur auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Verbindung mit § 25 Abs. 1 TTDSG). Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit dem Setzen von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Wenn Sie das Setzen von Cookies deaktivieren, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzbar.

3.3 Anmeldung auf unserer Internetseite
Sie können sich auf unserer Webseite anmelden. Dabei werden für die Anlage und Verwaltung Ihres Zugangskontos folgende Daten verarbeitet:
• Benutzername und E-Mail Adresse
• Zugangsdaten
Sie können nach der Anmeldung gewisse Angaben im Zusammenhang mit Ihrer Rehabilitation machen. Das umfasst die folgenden Datenkategorien:
(i) Persönliche Angaben vor der Reha, wie z.B.
• Name, Vorname
• Geburtsdatum
• Kontaktdaten
• Anreiseart
(ii) Angaben zur beruflichen Belastung, wie z.B.
• Krankschreibung
• Leistungsfähigkeit
• Beschäftigungsverhältnis / Erwerbsfähigkeit
• Angaben zur beruflichen Situation im Hinblick auf das Krankheitsbild
(iii) Angaben zur Ihrer Zufriedenheit mit der Rehabilitation (diese werden allerdings nicht personenbezogen erhoben)
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit dem Behandlungsvertrag im Sinne von § 630a BGB. Soweit wir auch Gesundheitsdaten wie Informationen über eine Diagnose oder die zugehörige Behandlung verarbeiten, beruht die Verarbeitung zusätzlich auf Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO und § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b BDSG. Sie dient der Diagnostik, Versorgung oder Behandlung im Gesundheitsbereich und damit der Erfüllung eines Behandlungsvertrags.

3.4 Nutzung der Kontaktformulare
Sie haben die Möglichkeit im Abschnitt „Kontaktformulare“ einen Termin abzusagen oder Dateien, wie eine ärztliche Verordnung, hochzuladen.
Bei der Terminabsage verarbeiten wir Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mailadresse, einen Rückrufwunsch und ggf. eine Telefonnummer sowie die Inhalte Ihrer Nachricht.
Beim Dateiupload verarbeiten wir Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse, Ihre Telefonnummer, die Inhalte Ihrer Nachricht sowie die hochgeladene Datei.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit dem Behandlungsvertrag im Sinne von § 630a BGB. Soweit wir auch Gesundheitsdaten wie Informationen über eine Diagnose oder die zugehörige Behandlung verarbeiten, beruht die Verarbeitung zusätzlich auf Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO und § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b BDSG. Sie dient der Diagnostik, Versorgung oder Behandlung im Gesundheitsbereich und damit der Erfüllung eines Behandlungsvertrags. Wir speichern die über die Kontaktformulare übermittelten Daten nur solange, wie sie für die Ausführung Ihres Anliegens notwendig sind. Bilddateien werden wir in der Regel zu der Patientenakte nehmen. Insoweit geltend die für Patientendaten geltenden Löschfristen. Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Patientendaten finden Sie unter Datenschutzerklärung für Patienten.

3.5 Nutzung der Videobehandlung (Teletherapie)
Bei einigen Behandlungsarten haben Sie die Möglichkeit statt einer Behandlung vor Ort, eine Videobehandlung (sogenannte Teletherapie) zu wählen. Dabei kooperieren wir mit dem Videodienstanbieter NOVENTI Healthcare GmbH, Tomannweg 6, 81673 München („NOVENTI“).
Insbesondere im Hinblick auf die Termindaten, die technische Durchführung der Videosprechstunde und sämtliche Kommunikation, die Sie direkt mit NOVENTI führen, ist letztere datenschutzrechtlich verantwortlich (§ 2a Anlage 31b BMV-Ä). Für die technische Durchführung der Videosprechstunde stützt die NOVENTI die Datenverarbeitung auf eine Einwilligung (§ 4 Abs. 2 Anlage 31b BMV-Ä, Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). Dabei werden auch Gesundheitsdaten von Ihnen verarbeitet (Art. 9 Abs. 1 DSGVO); eine Aufzeichnung von Video- oder Audiodaten findet jedoch nicht statt. Die diesbezügliche Einwilligung von Ihnen wird im Vorfeld der Durchführung der ersten Videosprechstunde für NOVENTI mit dessen Einwilligungsformular eingeholt. Sie haben das Recht diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In dem Fall können wir Ihnen eine Videosprechstunde jedoch nicht mehr anbieten. Sie haben aber weiterhin die Möglichkeit eine Behandlung vor Ort durchführen zu lassen. Weitere Informationen zu Datenverarbeitungen durch NOVENTI finden Sie in der Datenschutzerklärung von NOVENTI, welche Sie mit dem Einwilligungsformular erhalten haben. Daneben kann die Datenschutzerklärung hier abgerufen werden: https://www.noventi-video.de/content/datenschutz.
Daneben werden wir im Rahmen der Durchführung der Videobehandlung auch eine Dokumentation der Behandlung vornehmen. Dies erfolgt durch uns als datenschutzrechtlich Verantwortliche (Art. 4 Nr. 7 DSGVO). So werden Ihre Kontaktdaten, Daten zur Dauer, dem Datum und der Uhrzeit, der behandelnden Person, der durchgeführten Behandlung und die Behandlungsbestätigung in Ihrer Patientenakte für 10 Jahre nach Beendigung der Behandlung gespeichert. Dies stützen wir auf den Behandlungsvertrag (§ 630a BGB, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Auf diese Daten hat die NOVENTI keinen Zugriff. Im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten als Patient verweisen wir zusätzlich auf unsere Datenschutzerklärung für Patienten, welche hier abgerufen werden kann:Datenschutzerklärung für Patienten.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

Für die in dieser Datenschutzinformation dargelegten Zwecke können wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Berater, Strafverfolgungsbehörden, Gerichte und andere Behörden, wie z. B. Steuer- und Sozialversicherungsbehörden, weitergeben. Die Rechtsgrundlage für diese Übermittlung ist ein berechtigtes Interesse an der Wahrnehmung oder Verteidigung unserer Rechte (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder eine rechtliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

5. Auftragsverarbeitung

Wir sind für die Erbringung der Dienstleistungen auf externe Dienstleister, sog. Auftragsverarbeiter (Art. 4 Nr. 8 DSGVO), angewiesen. Dies umfasst insbesondere IT-Dienstleister, wie unseren externen Hostinganbieter. Sofern wir diese zur Erreichung unserer Zwecke einschalten, erhalten diese Auftragsverarbeiter Zugang zu Ihren Daten, soweit das zur Erbringung des jeweiligen Dienstes erforderlich ist. Auftragsverarbeiter verarbeiten Ihre Daten nach unserer Weisung; sie dürfen Ihre Daten nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten. Wir wählen Auftragsverarbeiter sorgfältig aus und verpflichten diese vertraglich dazu, ein hohes Datenschutzniveau sicherzustellen.

6. Einbindung von Drittinhalten

6.1 Google Maps
Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung liegt in unserem berechtigten Interesse der bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseite durch die Kartenfunktion von Google Maps (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Wir sind gemeinsam mit Google für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Übermittlung der Daten an Google Maps verantwortlich. Zu diesem Zwecke haben wir mit Google eine Vereinbarung über eine gemeinsame Verantwortlichkeit bei der Verarbeitung geschlossen. Der Wesentliche Inhalt dieser Vereinbarung ist unter folgendem Link einsehbar: https://business.safety.google/gdprcontrollerterms.
Beim aktiven Aufrufen von Google Maps in unseren Unterseiten werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google, ggf. auch in die Vereinigten Staaten von Amerika, übertragen und dort gespeichert. Darauf weisen wir Sie beim Klick auf das Video vorab erneut hin. Nur wenn Sie trotzdem fortfahren, werden die genannten Daten an Google übermittelt. Als geeignete Garantien wurden die sogenannten EU-Standarddatenschutzklauseln gem. Art. 46 DSGVO abgeschlossen. Diese Standarddatenschutzklauseln können Sie einsehen unter https://business.safety.google/gdprcontrollerterms/sccs/eu-c2c/.

6.2 Wordfence
Wir haben außerdem die Sicherheits-Softwarelösung Wordfence Security („Wordfence“) auf unserer Webseite eingebunden. Anbieter ist die Defiant, Inc., 800 5th Ave Ste 4100, Seattle, WA 98104, USA („Defiant“). Der Einsatz von Wordfence dient dem Schutz unserer Webseite vor Schadsoftware und anderen Cyberattacken. Zu diesem Zweck stellt unsere Webseite eine dauerhafte Verbindung zu den Servern von Defiant her, damit Wordfence einen Datenbank-Abgleich vornehmen und einen Nutzer ggf. blockieren kann. Dies erfolgt über das Setzen von Cookies.
Rechtsgrundlage für das Setzen der Cookies in Wordfence ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, weil die Cookies zwingend erforderlich sind, um Ihnen die Webseite dauerhaft störungsfrei zur Verfügung stellen. Die Weiterverarbeitung der durch diese Cookies erhobenen Daten richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Erkennung und Abwehr von Cyberattacken sowie der Vorbereitung oder Geltendmachung von Rechtsmitteln gegen den Angreifer.
Die Datenübermittlung in die USA findet ausschließlich auf Grundlage der EU-Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit, c DSGVO statt. Eine Kopie dieser EU-Standarddatenschutzklauseln können Sie über die unter Ziffer 1 oder Ziffer 2 angegeben Kontaktdaten erhalten. Näheres zum Datenschutz beim Einsatz von Wordfence finden Sie unter https://www.wordfence.com/help/general-data-protection-regulation/.

7. Social Media

Wir betreiben verschiedene Social Media Präsenzen; dies erfolgt auf den Plattformen Facebook und Instagram des Betreibers Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Ltd.), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Meta Platforms”).
Über die Social Media Präsenzen stellen wir unser Unternehmen dar, informieren über unsere Angebote und kommunizieren mit Ihnen. In diesem Zusammenhang kommt es zu den nachfolgend beschriebenen Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Betreiber, auf die nachfolgend verwiesen wird.

7.1 Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

7.1.1 Interaktion:
Wenn Sie über die Social Media Präsenzen bzw. die Beiträge mit uns interagieren, werden die von Ihnen insoweit zur Verfügung gestellten Informationen, gegebenenfalls samt Ihres Nutzernamens und eines etwaigen Profil-Fotos erheben und verarbeitet, beispielsweise, wenn Sie einen Beitrag mit „Gefällt mir“ markieren, kommentieren oder sonstige Inhalte zur Verfügung stellen. Die Erhebung dieser Daten erfolgt über die jeweilige Plattform. Die diesbezüglichen Verarbeitungen erfolgen regelmäßig auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, die entsprechenden Funktionen auf den Social Media Präsenzen zur Verfügung zu stellen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) sowie ggf. auf Ihrer Einwilligung gegenüber dem Betreiber der jeweiligen Platform (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO) oder Ihres Vertragsverhältnisses mit diesem Betreiber (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).
Weitere Datenverarbeitungen können erfolgen, um Anfragen oder Nachrichten über die Social Media Präsenzen entgegennehmen und bearbeiten zu können. Wir haben ein berechtigtes Interesse an eben dieser Entgegennahme und Bearbeitung der Anfragen und Nachrichten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

7.1.2 Weitere Verarbeitung der Daten von eingeloggten nicht eingeloggten Nutzern
Wenn Sie als angemeldeter Nutzer der jeweiligen Plattform die Social Media Präsenzen besuchen und mit diesen Beiträgen interagieren, z.B. diese liken, erheben diese Betreiber der Plattformen von Ihnen personenbezogene Daten. Auch, wenn Sie nicht bei einer Plattform angemeldet sind, erheben die Betreiber bei einem Aufruf der Seite bestimmte personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihre IP-Adresse und andere eindeutige Kennungen, die mit Ihrem Browser oder Ihrem Gerät verknüpft sind. Darüber hinaus erheben die Betreiber von Ihnen pseudonyme Nutzungsdaten, dazu wie Sie mit unseren Sozial-Media-Präsenzen und den darauf bereitgestellten Inhalten (Beiträge, Videos, Button, etc.) interagieren.

7.1.3 Cookies und ähnliche Technologien
Die Betreiber der jeweiligen Plattformen setzen Cookies und ähnliche Technologien ein, z. B. um zu ermitteln, ob Sie als Nutzer auf der jeweiligen Plattform oder in anderen Produkten, Apps und Plattformen des Betreibers bereits eingeloggt oder registriert sind. Darüber hinaus setzen die Betreiber der jeweiligen Plattformen diese Technologien insbesondere auch dazu ein, um Ihr Nutzungsverhalten zum Zweck der Profilbildung zu Analyse- und Werbezwecken nachzuverfolgen. Ihr Nutzungsverhalten kann auch dann nachvollzogen werden, wenn Sie andere Webseiten und Apps besuchen, die Produkte der Betreiber einbinden. So kann z.B. Meta Platforms Ihr Nutzungsverhalten nachvollziehen, wenn Sie eine Website besuchen, die den „Gefällt mir“-Buttons oder anderer Facebook- bzw. Meta-Technologien einbindet. Bitte beachten Sie außerdem, dass die jeweiligen Betreiber diese Daten mit Dritten teilen.
Weitere Informationen finden Sie in den Cookie-Hinweisen der jeweiligen Betreiber, auf die im Folgenden verwiesen wird.

7.1.4 Drittstaatentransfers
Die jeweiligen Betreiber der Plattformen teilen Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Ihrer Unternehmensgruppen sowie mit anderen Dritten. Dabei kann es zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA und in andere Drittländer, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht, kommen. In diesem Fall werden die jeweiligen Betreiber die von der EU-Kommission genehmigten Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO nutzen, soweit diese sich nicht auf einen Ausnahmetatbestand gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO berufen können. Eine Kopie der EU-Standarddatenschutzklauseln können Sie unter den unter Ziffer 1 oder Ziffer 2 angegebenen Kontaktdaten erhalten.
Bitte beachten Sie, dass diese Daten möglicherweise über verschiedene Plattformen und Dienste zusammengeführt werden, wenn diese vom gleichen Betreiber betrieben werden. Beispielweise werden sowohl Facebook als auch Instagram für Nutzer außerhalb der USA und Kanada von der Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Ltd.) betrieben.

7.2 Spezielle Informationen zu Facebook
Informationen dazu, wie Meta Platforms Ihre personenbezogenen Daten im Hinblick auf Facebook verarbeitet, finden Sie in der Datenrichtlinie von Meta Platforms unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy/ sowie unter https://de-de.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. In der Datenrichtlinie finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr Facebook-Konto.
Meta Platforms setzt Cookies und ähnliche Technologien ein. Informationen dazu stellt Meta Platforms in der Cookie-Richtlinie https://www.facebook.com/policies/cookies/ zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie unter https://www.facebook.com/about/basics.
Außerdem sind wir im Rahmen des Betriebs der Facebook-Seiten gemeinsam mit Meta Platforms für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit sogenannten Seiten-Insights verantwortlich. Mithilfe dieser Seiten-Insights-Daten analysiert Meta Platforms das Nutzerverhalten auf unserer Facebook-Seite und stellt uns diese Informationen über die Inanspruchnahme dieser Facebook-Seite in nicht personenbezogener Form zur Verfügung. Wir können mit Hilfe der Seiten-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei (Video-)Beiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie nach Alter, Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Facebook-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. nach Alter und Geschlecht) gesetzt werden.
Nähere Informationen hierzu stellt Meta Platforms hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights. Wir nutzen diese Informationen zur Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Facebook-Seiten. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Zu diesem Zweck haben wir mit Meta Platforms eine Vereinbarung über eine gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit geschlossen, die Sie unter folgendem Link einsehen können: https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Meta Platforms verpflichtet sich darin unter anderem, die primäre Verantwortung gemäß der DSGVO für die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung dieser Daten zu erfüllen.

7.3 Spezielle Informationen zu Instagram
Informationen dazu, wie Meta Platforms Ihre personenbezogenen Daten im Hinblick auf Instragram verarbeitet, finden Sie in der Instagram-Datenschutzrichtlinie unter: https://help.instagram.com/519522125107875 sowie unter https://de-de.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. In der Datenschutzrichtlinie finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihren Instagram-Konto.
Meta Platforms setzt Cookies und ähnliche Technologien ein. Informationen dazu stellt Meta Platforms in der Cookie-Richtlinie der Cookie-Richtlinie für Facebook https://www.facebook.com/policies/cookies/ und Instagram https://help.instagram.com/1896641480634370?ref=ig zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie hier: https://www.instagram.com/accounts/login/?next=/accounts/privacy_and_security/.
Außerdem sind wir im Rahmen des Betriebs der Instagram-Seiten gemeinsam mit Meta Platforms für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit sogenannten Instagram-Insights verantwortlich. Mithilfe dieser Instagram-Insights-Daten analysiert Meta Platforms das Nutzerverhalten auf unserer Instagram-Seite und stellt uns diese Informationen über die Inanspruchnahme dieser Instagram-Seite in nicht personenbezogener Form zur Verfügung. Wir können mit Hilfe der Instagram-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei (Video-)Beiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie z.B. nach Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Instagram-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. nach Alter und Geschlecht) gesetzt werden.
Nähere Informationen hierzu stellt Meta Platforms hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights. Wir nutzen diese Informationen zur Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Instagram-Seiten. Darin liegt auch das berechtigte Interesse von uns, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Zu diesem Zweck haben wir mit Meta Platforms eine Vereinbarung über eine gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit geschlossen, die Sie unter folgendem Link einsehen können: https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Meta Platforms verpflichtet sich darin unter anderem, die primäre Verantwortung gemäß der DSGVO für die Verarbeitung von Instagram-Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Instagram-Insights-Daten zu erfüllen.

8. Speicherdauer

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn sie für den jeweiligen Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr und auch nicht für andere Zwecke wie die Rechtsdurchsetzung oder -Verteidigung benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen können sich insbesondere aus dem Handelsrecht oder dem Steuerrecht ergeben. In der Regel speichern wir die Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Verjährungsfristen nicht länger als 3 Jahre zum Jahresende.

9. Ihre Rechte als betroffene Person

• Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, von uns jederzeit eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO sowie § 34 BDSG zu erhalten.
• Recht auf Berichtigung
Sie können nach Art. 16 DSGVO verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich berichtigen, sollten diese unrichtig sein.
• Recht auf Löschung
Ihnen steht unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO das Recht zu, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, etwa wenn Ihre Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen; in einem solchen Fall werden die Daten für jegliche Verarbeitung gesperrt. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zwischen Ihnen und uns umstritten ist.
• Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.
• Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dann einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Recht auf Widerruf einer Einwilligungserklärung
Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
• Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben schließlich das Recht, sich bei Beschwerden an eine Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu wenden. Dazu gehört die für uns zuständige Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Lauterschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart, Postfach 102932, 70025 Stuttgart, Tel.: 0711 / 6155410, Fax: 0711 / 61554115, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de.