VAMED übernimmt Rehazentrum in Karlsruhe
Ausbau der Marktposition in der ambulanten Rehabilitation

Damp.
Das Ambulante Zentrum für Rehabilitation und Prävention am Entenfang (AZR) in Karlsruhe hat einen neuen Eigentümer: Die VAMED Rehazentren Deutschland GmbH, Teil der VAMED AG in Wien, hat die Einrichtung Anfang Juli 2022 übernommen. Verkäufer ist der Gründer und Inhaber Klaus-Michael Kalkbrenner. VAMED gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern stationärer und ambulanter Rehabilitation und verfügt durch den Zukauf künftig über acht ambulante Rehazentren.
Beim AZR in Karlsruhe handelt es sich um einen regional verankerten, erfolgreichen Anbieter von Präventions- und Rehabilitations-Leistungen. Das Zentrum mit Zulassung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) umfasst 80 Plätze in der Orthopädie und gehört damit deutschlandweit zu den größten seiner Art. Vor Ort behandeln rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit medizinischen und therapeutischen Maßnahmen schwerwiegende Erkrankungen und Funktionsminderungen. Unter dem Dach des Zentrums, das gleichzeitig auch Kompetenzzentrum der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und Anbieter von erweiterter ambulanter Physiotherapie (EAP) ist, befinden sich Praxisbetriebe für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie sowie Handrehabilitation.
Das AZR wurde 1993 von Klaus-Michael Kalkbrenner gegründet. „Mit VAMED haben wir einen starken Partner gefunden, der unser Angebot in Karlsruhe weiterführt und weiterentwickelt.“
Marcus Sommer, CEO der VAMED Gesundheit Holding Deutschland: „Wir sehen eine steigende Bedeutung der ambulanten orthopädischen Rehabilitation und tragen dieser Entwicklung seit längerem Rechnung. Der Kauf des Karlsruher Zentrums ist der konsequente nächste Schritt beim weiteren Ausbau unserer Marktposition. Mit der Übernahme schaffen wir eine gute Basis für den Aufbau eines Netzwerkes von ambulanten Rehazentren in Baden-Württemberg zusammen mit unserem bestehenden Standort in Ulm.“
****
VAMED Gesundheit Holding Deutschland GmbH
Die VAMED Gesundheit Holding Deutschland ist Teil der VAMED AG, dem weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen.
Zur Gruppe zählen 18 Rehakliniken, zwei Akutkliniken, acht Ambulante Rehazentren, zwei Medizinische Versorgungszentren (MVZ), zehn Pflegeeinrichtungen, ein Prevention Center und ein touristischer Standort. Rund 41.500 Patienten entscheiden sich jährlich für eine stationäre Rehabilitation, 16.500 behandeln wir in unseren Akutbereichen, 50.000 Patienten besuchen jährlich unsere ambulanten Rehazentren, etwa 73.000 Patienten betreuen wir in unseren MVZs und rund 1.400 Personen werden in unseren Pflegeeinrichtungen versorgt. Dafür beschäftigen wir insgesamt rund 7.800 Mitarbeiter.
VAMED AG
Die VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 98 Ländern auf fünf Kontinenten hat der Konzern mehr als 1.000 Gesundheitsprojekte realisiert. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung, der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung bis zur Instandhaltung von Gesundheitseinrichtungen. Das Unternehmen bietet außerdem High-End-Services, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen sowie die Gesamtbetriebsführung von Gesundheitseinrichtungen an. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Bereiche der gesundheitlichen Versorgung ab – von der Prävention und Gesundheitstourismus über die Akutversorgung bis zur Rehabilitation und Pflege. Darüber hinaus ist die VAMED ein führender Anbieter von Rehabilitationsleistungen in Europa und mit der VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen- und gesundheitstouristischen Resorts in Österreich. Im Jahr 2021 war die VAMED Gruppe weltweit für rund 24.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein Geschäftsvolumen von rund 2,6 Milliarden Euro verantwortlich.